Noch näher am Menschen! Zukunftsgerichtete Reorganisation des BDV e.V.

Noch näher am Menschen! Zukunftsgerichtete Reorganisation des BDV e.V.

Berlin, 29.06.2021

Am 01.Juli 2021 reorganisiert sich der BDV e.V. umfänglich. Es tritt eine neue Regionalordnung in Kraft. Das enorme Wachstum des Verbandes auf über 1.100 solidarische MitgliederInnen in den letzten zwei Jahren, leider aber auch wegen der steigenden Zahl der Anfragen auf Unterstützung von Einsatzverwundeten begründet diese Maßnahme.

Wir wollen zukünftig noch engmaschiger das Netz der Hilfe knüpfen. So wird die alte Regionalordnung dahingehend abgeändert, dass Mecklenburg Vorpommern aus dem Bereich NORD nun dem Bereich OST zugeordnet wird. Darüber hinaus werden aus dem alten Regionalbereich OST die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ausgegliedert und in einem neuen Regionalbereich MITTE zusammengefasst.

Diese Reorganisation zieht eine Vergrößerung des erweiterten Vorstandes im Rahmen der Satzung aus September 2020 nach sich. Bis zur nächsten Mitgliederversammlung mit Neuwahlen (Planung 25.09. oder 02.10.2021 in Potsdam) werden jedoch die Funktionen zunächst kommissarisch wahrgenommen.

Personelle Veränderungen zum 01.07.2021

Wir verabschieden unsere langjährige Mitarbeiterin Frau YVONNE NEUMANN aus ihrer Funktion als Regionalvorstand WEST und begrüßen OSF a.D. ANDREAS EGGERT (Standort: BONN) als ihren kommissarischen Nachfolger. Frau Yvonne Neumann wird die anfallenden Aufgaben im Bereich der internationalen Kooperationen übernehmen. Wir wünschen beiden viel Erfolg bei den neuen Aufgaben.

Wir begrüßen als neuen kommissarischen Regionalvorstand MITTE Frau KAROLA TERRE, Standort des neuen Regionalbereiches ist BLANKENBURG im Harz. Sie übernimmt von Herrn JOBST VIEHWEGER die Bundesländer Sachsen, Sachsen - Anhalt und Thüringen.

Als neuen kommissarischen Regionalvorstand OST mit Sitz in der Hauptstadt heißen wir Herrn SF a.D. MICHAEL GEBEL im Führungskreis des BDV e.V. ebenfalls herzlich Willkommen. Er verantwortet zukünftig die Bundesländer Berlin, Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern.

Unser langjähriges Vorstandsmitglied Herr JOBST VIEHWEGER verläßt den erweiterten Vorstand des BDV e.V. auf eigenen Wunsch. Auch wenn er im Hintergrund die neuen Vorstandsmitglieder tatkräftig mit seinem Wissen unterstützen wird, verlieren wir mit ihm ein verläßliche Größe. Hervorzuheben aus seiner Tätigkeit als Regionalvorstand OST ist das unvergessene Projekt "Ein Zuhause für Sven" (2017 - 2020), der Bau eines behindertengerechtes Hauses für unseren schwerstverletzten Einsatzkameraden Hauptfeldwebel Hornig.

Lieber JOBST, wir wünschen Dir für Deinen weiteren "Unruhestand" an der Seite Deiner CHRISTORE nur das Beste. Wir werden Dich der Mitgliederversammlung zur Wahl als EHRENMITGLIED vorschlagen.

 


Drucken   E-Mail