Fördervertrag mit Bees & Trees Foundation gezeichnet

Fördervertrag mit Bees & Trees Foundation gezeichnet

Berlin, 31.07.2021

Stärkung der Hilfe für seelisch und moralisch verwundete EinsatzVeteranen und deren Familien im Rahmen des Fallmanagements Bund Deutscher EinsatzVeteranen e.V.

Öffentliche Distanzierung von fragwürdigen Aktivitäten unter dem Deckmantel des Veteranenbegriffes

Öffentliche Distanzierung von fragwürdigen Aktivitäten unter dem Deckmantel des Veteranenbegriffes

Berlin, 29.04.2021

Wir, der Bund Deutscher Einsatzveteranen e.V., sind eine verfassungstreue und rechtsstaatliche Hilfsorganisation und Interessenvertretung der EinsatzVeteranen der Bundeswehr. Wir stehen zu unserem Staat, dem Grundgesetz und unserem Eid. Dies auch, wenn es sehr viel zu kritisieren gibt. Hier stehen wir für offenen, harten aber auch fairen Dialog.

Bereits gestern haben wir uns als erster Verband von den Aktivitäten des sogenannten "Veteranen-Pool" in den sozialen Medien distanziert. Wir freuen uns, dass sich bereits der Reservistenverband (https://www.reservistenverband.de/magazin-die-reserve/reservistenverband-distanziert-sich-von-veteranen-pool/) und mehrere weitere Verbände dieser Distanzierung angeschlossen haben.

Noch näher am Menschen! Zukunftsgerichtete Reorganisation des BDV e.V.

Noch näher am Menschen! Zukunftsgerichtete Reorganisation des BDV e.V.

Berlin, 29.06.2021

Am 01.Juli 2021 reorganisiert sich der BDV e.V. umfänglich. Es tritt eine neue Regionalordnung in Kraft. Das enorme Wachstum des Verbandes auf über 1.100 solidarische MitgliederInnen in den letzten zwei Jahren, leider aber auch wegen der steigenden Zahl der Anfragen auf Unterstützung von Einsatzverwundeten begründet diese Maßnahme.

Wehrbeauftragte stützt langjährige Forderungen des BDV e.V.

Wehrbeauftragte stützt langjährige Forderungen des BDV e.V.

Berlin, 11.05.2021

Bereits unmittelbar nach Amtsübernahme der Wehrbeauftragten Dr. Eva Högl diskutierten unser Bundesvorsitzender Bernhard Drescher sowie unser Generalsekretär, Oberstleutnant Dr. rer. med. PhilippKrüger, mit ihr die Veteranenthematik. Es freut uns sehr, dass sie nun anläßlich des Abzuges aus Afghanistan im Interview mit dem DBwV hier klar Stellung  bezieht.

Es stellt sich die Frage, warum das BMVg die in den letzten 10 Jahren, u.a. durch den Bund Deutscher Einsatzveteranen e.V., vorgebrachten Vorschläge kaum berücksichtigt hat. Die durch die Wehrbeauftragte nun klar formulierte Forderung (siehe Bild) sollte das BMVg jetzt endlich als Auftrag der Politik verstehen und den Blick auch auf die EinsatzVeteranen / Veteranen außerhalb der Bundeswehr richten. Der reale Bedarf der EinsatzVeteranen / Veteranen außerhalb der Bundeswehr kann nur durch zuhören und Dialog festgestellt werden. Der Bund Deutscher Einsatzveteranen e.V. ist, wie auch in der Vergangenheit, zu diesem Dialog bereit. Es sollte jedoch der feste Wille zur Veränderung und Verbesserung nun endlich klar erkennbar werden.

Ganzer Artikel des DBwV hier:

https://www.dbwv.de/aktuelle-themen/blickpunkt/beitrag/hoegl-zum-thema-veteranen-wir-brauchen-gute-formen-der-anerkennung

 

 

Abzug aus Afghanistan: Der bittere Nachgeschmack

Abzug aus Afghanistan: Der bittere Nachgeschmack

Berlin, 14.04.2021

Vollständige Stellungnahme zum Truppenabzug aus Afghanistan bis September 2021

Einen möglichen Truppenabzug der deutschen Kräfte bewerten wir als Hilfsorganisation für seelisch und körperlich verwundete Einsatzveteranen der Bundeswehr nicht politisch, sondern ausschließlich unter menschlichen Aspekten sowie deren soziale Folgen.

Zehntausende Soldatinnen und Soldaten haben mit schmutzigen Stiefeln, Waffe in der Hand sowie sich zwischen Minen, Beschuss und Hinterhalt bewegend „die Freiheit Deutschlands am Hindukusch“ tapfer verteidigt. Gleichzeitig haben diese, oftmals jahrelang, auf ihr eigenes soziales Leben in der Heimat verzichtet. Diesen Kameradinnen und Kameraden haben wir als Gesellschaft höchsten Respekt zu zollen!

Unterstützung

Newsletter Anmeldung

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir nutzen einige wenige Cookies auf unserer Website. Keines dieser ist grundsätzlich und essenziell für den Betrieb der Seite notwendig. Sie können auch selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie aber, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite vollumfänglich zur Verfügung stehen.