Banner Bund Deutscher EinsatzVeteranen e.V.
 

Kurzfilm „Coming Home“

Wir bedanken uns recht Herzlich bei folgenden Personen für den tollen Kurzfilm und
die Produktion für den Bund Deitscher EinsatzVeteranen e.V.
Dennis König, Steffen Genauck, Martin Heinz, Alva Elena Py, Simon Rauh und Bastian J. Schiffer.

 

„Nach über 60 Jahren, könne die Bundeswehr aus der eigenen Geschichte schöpfen.“

27.06.2017
EinsatzVeteran und Vorstandsmitglied
Dr. Jan-Philip Krüger im Deutschlandfunk
Hier lesen:
http://www.deutschlandfunk.de/nach-dem-fall-franco-a-die-bundeswehr-auf-vorbildsuche.724.de.html?dram:article_id=389373

 

Veteranen gedenken ihrer gefallenen Kameraden
–kein Politiker weit und breit

29.05.2017
Berliner Zeitung
Hier lesen:
http://www.bz-berlin.de/berlin/veteranen-gedenken-ihrer-gefallenen-kameraden-kein-politiker-weit-und-breit

 


Bundeswehr-Veteranen gedenken gefallener Soldaten –
kein einziger Politiker lässt sich sehen

29.05.2017
Funke Medien Gruppe (u.a. DER WESTEN)
Hier lesen:
https://www.derwesten.de/politik/bundeswehr-veteranen-gedenken-gefallener-soldaten-kein-einziger-politiker-laesst-sich-sehen-id210744195.html

 

Berliner Zeitung und BILD.de berichten über AKTION FÜR DIE VETERANEN.

09.03.2017
Unser Mitglied Alexander Sedlak im Interview über seinen Spendenmarsch zum Deutschen Bundestag.

Hier lesen:
http://www.bz-berlin.de/berlin/dieser-soldat-marschiert-750-kilometer-gegen-das-vergessen
marsch-titel_1488997251-1024x576

 

ZDF – „Krieger“ – Deutsche Erstausstrahlung

07.09.2016
Großen Anklang fand diese aussagekräftige Dokumentation über verschiedene Kriegergenerationen.
Der BDV e.V. unterstützte aktiv diese Produktion.
Teil 1
http://
www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/
video/2828708/Krieger:-Für-Vaterland-und-Ehre

Teil 2 
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/
beitrag/video/2828724/Krieger:-Albtraum-Schlachtfeld

Teil 3
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/
video/2828760/Krieger:-Schatten-auf-der-Seele

 

ARD Kontraste „Bezahlte Mörder?“

15.12.2016
Der BDV e.V. unterstützte aktiv diese Produktion.
Unser Mitglied Alexander Sedlak kam in diesem Beitrag zu Wort.
Klaus Naumann, Militärforscher
„Es ist die merkwürdige Situation entstanden, dass der Soldat den schwarzen Peter für eine mangelnde Begründungsfähigkeit der Politik erhalten hat. Es werden Mandate erteilt, aber die werden nicht ausführlich begründet. Es gibt keine Auswertung der Auslandseinsätze, noch nicht mal des jahrelangen Afghanistan-Einsatzes, also ein schonungsloses, realistisches Bild von der Lage und den Zielen.“
Link zur Sendung:
http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-15-12-2016/gegen-bundeswehr-oeffentliche-anfeindungen-und-missachtungen.html

 

„Ein Heer von Verzweifelten“

 

Berliner Kurier

17. Mai 2016
Für die Bundeswehr im Auslandseinsatz: Jeder 5. Soldat kehrt mit einem Trauma zurück
zum Artikel

 

Leben oder sterben – jetzt!

Bonner Generalanzeiger

06. Mai 2015
Krank vom Krieg: Seitdem Christian Bernhardt aus dem Nahen Osten zurück ist, versucht er, in sein altes Leben zurückzufinden.
Erstmals seit Ende des Zweiten Weltkrieges gibt es wieder Veteranen in Deutschland. Über das Trauma eines Kuwait-Einsatzes
zum Artikel

„Krank vom Krieg!“

WDR

13. März 2015
Christian Papajewski war zwölf Jahre bei der Bundeswehr. Vier Einsätze in Afghanistan hat er mitgemacht. Alles war gut, bis er vor einem Jahr merkte, dass ihm immer wieder Bilder von schrecklichen Erlebnissen in den Kopf kommen. Autofahrten machen ihn nervös, in Menschenmengen gerät er in Panik, seine Dauerkarte für Schalke hat er zurückgegeben. Heute ist er krankgeschrieben und wird therapiert. Wie viele andere Soldaten leidet er unter einem Trauma
zum Video

„Wenn der Krieg Dich nicht in Frieden läßt“

Bild am Sonntag

04. Januar 2015
zum Artikel

 

„Der Krieg hat meinen Mann krank gemacht“

Bild am Sonntag

10. August 2014
zum Artikel

 

„Krieg im Frieden“

Die Zeit

29. März 2014
Der preisgekrönte Zeit-Dossier Journalist Henning Sußebach hat sich der Veteranensituation in Deutschland gestellt. Seine aufwühlende und beeindruckende Analyse hat er in einen umfangreichen Artikel gesteckt. Der Artikel steht stellvertretend für tausende Veteranen in Deutschland, die sich mit einer ernüchternden Realität konfrontiert sehen.
zum Artikel

 

„Michael Krons im Interview mit Johannes Clair“

Phoenix

29. April 2013
IM DIALOG spricht Michael Krons mit dem Fallschirmjäger und Afghanistan-Veteran Johannes Clair über seine Erfahrungen im Einsatz und die aktuelle Lage in der islamischen Republik. Clair veröffentlichte vergangenes Jahr sein erstes Buch „Vier Tage im November: Mein Kampfeinsatz in Afghanistan“.
zum Video

 

„Allein mit dem Kriegstrauma“

Neue Westfälische

26./27. Januar 2013
Jens Möller schreibt in der Neuen Westfälischen über das tragische Schicksal eines Afghanistan-Veteranen, der so weit abstürzt, dass er zum Straftäter wird. Keiner hat ihm geholfen. Der BDV nimmt hierzu Stellung.
zum Artikel

 

„Keiner sagt ihnen danke“

Junge Freiheit

16. November 2012
Moritz Schwarz befragt in einem ausführlichen Interview den Vorsitzenden des Bund Deutscher Veteranen, Andreas Timmermann-Levanas, zur Veteranenpolitik in Deutschland. Soll ein Veteranentag eingeführt werden? Soll er den Volkstrauertag ersetzen?
zum Artikel

 

„Wir wollten helfen“

Rotenburger Kreiszeitung

26. Oktober 2012
Was der Krieg mit einem Soldaten macht. Ein Interview mit dem Afghanistan Veteranen Johannes Clair.
zum Artikel

 

„Die Treffer auf der Seele zeigt man nicht“

bkz online

1. Dezember 2012
Traumatisierung durch Krieg bildete einen Unterrichtsschwerpunkt der Klassenstufe 10 im Weissacher Bildungszentrum. Oberstleutnant a.D. Andreas Timmermann-Levanas zog darin eine traurige und ernüchternde Bilanz aus seiner mehr als 20-jährigen Berufserfahrung.
zum Artikel

 

„… dann kommen wieder Neue“

Die Zeit

14. Juni 2012
Ronja von Wurmb-Seibel schreibt in der Zeitschrift „DIE ZEIT“ über die Veteranen der Bundeswehr: „Verschlissen, verwaltet, vergessen – Deutschland lässt seine Kriegsveteranen allein.“
zum Artikel

 

„Kriegsähnliche Zustände – Für Soldaten mit PTBS wird der Alltag zum Schlachtfeld“

bpb Bundeszentrale für politische Bildung

24. Mai 2012
Immer mehr deutsche Soldaten kehren mit posttraumatischen Belastungsstörungen aus Einsätzen zurück. Wie reagiert der Körper, wenn man täglich mit Tod und Leid konfrontiert ist? Wie reagiert die Bundeswehr auf die rund 1.000 Bundeswehrangehörige in PTBS-Therapie? Kritiker wie Andreas Timmermann-Levanas vom Bund Deutscher Veteranen: „Die Bundeswehr hat immer noch ein Problem, den Ernst der Lage einzugestehen – sie spielt das Problem herunter.“
zum Artikel

 

„Es bleibt ein Kampf“

Tagesspiegel

22. Mai 2012
„Die Gesellschaft schickt Soldaten in den Einsatz, aber kümmert sich kaum, wenn die zurückkehren. Das soll sich ändern. Der Verteidigungsminister schlägt einen Veteranentag vor. Wer ein Veteran ist, sagt er nicht.“ Über vier ehemalige Soldaten/Veteranen: Starfighterpilot der 80er, Busfahrer in Kabul 2003, einer des Einsatzgeschwaders in Piacenza 1995, Radarflugmelder der 60er. Über den Kampf von Veteranen gegen die Bürokratie der Bundeswehrverwaltung, über den Bund Deutscher Veteranen und Radargeschädigte, über Veteranenpolitik.
zum Artikel

 

„Kriegsveteranen – Die Veteranen sollen Gedenktag bekommen“

Hamburger Abendblatt

22. Mai 2012
Wer ist (k)ein Veteran? Über die Veteranendiskussion, geführt vom Bundesverteidigungsminister, Reservistenverband, vom Bund Deutscher Veteranen. Über Würdigungen und den erheblichen Verbesserungsbedarf bei Versorgungsleistungen. Andreas Timmermann-Levanas vom BDV: „Der Anteil von Veteranen an den Suiziden solle untersucht werden, ebenso der Anteil an der Scheidungs-, Arbeitslosen-, Obdachlosenquote.“
zum Artikel

 

„Die Veteranen sind angekommen“

Junge Freiheit

18. Mai 2012

Christian Vollradt schreibt in „Junge Freiheit“ über den Empfang des BDV, die Eröffnung der Geschäftsstelle durch den Ehrengast Hellmut Königshaus und über aktuelle Mängel im Umgang mit Veteranen.

zum Artikel

 

„Eine deutsche Debatte – Wer ist Veteran?“

Deutsche Welle

8. Mai 2012

Die Wiederbelebung des Veteranenbegriffs: Der Impuls dafür kam von den Soldaten selbst, die – manche verwundet oder traumatisiert – aus dem Auslandseinsatz zurückkehren und sich selber Veteranen nennen. Im Jahr 2010 gründeten sie in Berlin eine Interessenvertretung, den „Bund Deutscher Veteranen“ (…) Der BDV hat sich bereits festgelegt: Für ihn sind alle Bundeswehr-Soldaten, die im Auslandseinsatz waren, Veteranen.

zum Artikel

 

„Absturz nach den Einsätzen“

Deutsche Welle

30. April 2012

In der Eliteeinheit KSK kämpfte Markus Kreutzer* in Afghanistan. Nach traumatischen Erfahrungen beklagt der Soldat heute mangelnde Unterstützung durch die Öffentlichkeit. Zusammen mit anderen versucht er zu helfen. Er ist Mitglied im Bund Deutscher Veteranen, der die Betroffenen betreut und politische Lobbyarbeit für sie macht.

zum Artikel

 

„Germany struggles with homecoming of Afghanistan veterans“

The Washington Post

30. April 2012

Michael Birnbaum schreibt in der Washington Post über die aktuelle Diskussion um den Veteranenbegriff in Deutschland, unter anderem mit Aussagen von zwei betroffenen Veteranen und dem Vorsitzenden des BDV.

zum Artikel

 

„Gedenken an Soldaten – De Maizière will Veteranentag im Mai“

Spiegel online

3. April 2012

Wie soll Deutschland seiner Soldaten gedenken? Verteidigungsminister de Maizière plädiert für einen Veteranentag am 22. Mai. Wer als „Veteran“ ausgezeichnet werden könne, müsse noch geprüft werden. (…) Bislang kümmert sich etwa der Bund Deutscher Veteranen um die Anliegen ehemaliger Bundeswehrangehöriger.

zum Artikel

 

„Mit Ponys gegen Raketen – Protokoll eines Heilungsversuches“

Die Zeit

22. März 2012

Reportage von Hauke Friederichs über Christian Bernhardt, Mitbegründer des BDV: Im März 2003 wurde er mit deutschen ABC-Spezialkräften (OEF) nach Kuwait/Camp Doha entsendet. Traumatisiert kehrte er zurück. Seit einem Jahr macht er in Brandenburg eine Pferdetherapie.

zum Artikel

 

„Man zählt ‚Kills'“

ARD Panorama

15. März 2012

Diese Interview-Sequenzen sind durch die Redaktion von Panorama nach Ausstrahlung der Sendung für so wichtig erachtet worden, dass sie nachträglich auf der Page des Senders
eingestellt wurden: Langversion des Interviews mit Andreas Timmermann-Levanas, Oberstleutnant a.D.

zum Artikel

 

„Der Krieg kommt nach Hause“

TAZ

7. November 2011

In der TAZ schreiben Konrad Bülow und Olaf Schardt über die Probleme der Bundeswehr mit traumatisierten Soldaten. Der Bund Deutscher Veteranen wird dazu befragt und sieht weiterhin Handlungsbedarf.

zum Artikel

 

„Bund Deutscher Veteranen über die Wahrnehmung als Veteranenverband“

IMS Internationales Magazin für Sicherheitspolitik

Oktober 2011

Die Zeitschrift IMS (Internationales Magazin für Sicherheitspolitik, Ausgabe 2/2011) hat gefragt, wie wir als Veteranenverband in Deutschland wahrgenommen werden – eine Stellungnahme von unserem Vorsitzenden Andreas Timmermann-Levanas.

zum Artikel

 

„Ja zur besseren Versorgung verwundeter Soldaten“

Deutscher Bundestag

17. Oktober 2011

Der Deutsche Bundestag berichtet über die Experten-Anhörung im Verteidigungsausschuss zur Verbesserung der gesetzlichen Grundlage der Einsatzversorgung. Als Experte u.a. geladen: Der Bund Deutscher Veteranen.

zum Artikel

 

„De Maizière spricht erstmals von Veteranen“

Spiegel online

22. September 2011

Der Bundesminister der Verteidigung spricht in seiner Rede vor dem Bundestag erstmals von „seinen Veteranen“. Der Bund Deutscher Veteranen begrüßt diese klaren Worte des Ministers.

zum Artikel

 

„Bundeswehrverband vereinbart Zusammenarbeit mit Bund Deutscher Veteranen“

Deutscher Bundeswehrverband

13. September 2011

Der Deutsche Bundeswehrverband verkündet in einer Pressemitteilung (auch in der Zeitschrift „Die Bundeswehr“ erschienen) die Kooperation mit dem Bund Deutscher Veteranen.

zum Artikel

 

„Hoffnung für traumatisierte Solaten“

Augsburger Allgemeine

6. September 2011

Bundeswehrsoldaten, die bei einem Auslandseinsatz an Leib oder Seele zu Schaden gekommen sind, sollen besser gestellt werden. Simon Kaminski berichtet über die aktuelle Diskussion und Kritik an den geplanten Verbesserungen.

zum Artikel

 

„Verschwiegen, verdrängt, vergessen: unsere Soldaten“

Die Zeit

August 2011

Die Zeit – Beilage Christ und Welt, Ausgabe 32/2011 Raoul Löbbert versucht Antworten darauf zu finden, warum die Deutschen sich für ihre Armee wenig interessieren. Er schreibt ausführlich über die vergessenen Soldaten, schildert das Leben einer 26-jährigen Veteranin und lässt u.a. den Bund Deutscher Veteranen zu Wort kommen.

zum Artikel

 

„Wenn Wunden bleiben“

JS-Magazin

Mai 2011

Pascal Ziehm schreibt im JS Magazin über drei verwundete Afghanistan-Veteranen, über die geplanten Verbesserungen der Versorgungsgesetze und über die Auseinandersetzungen darüber in der Politik. Der Bund Deutscher Veteranen nimmt dazu Stellung.

zum Artikel

 

„Ich kann das Blut riechen“

Publik-Forum

25. Februar 2011

Matthias Bertsch schreibt in der christlichen Zeitschrift „Publik-Forum“ über einen traumatisierten Veteranen, der sich in unserem Veteranenverband engagiert.

zum Artikel

 

„Der Tod der Seele“

TV Movie

15. Januar 2011

Die ARD bringt am 23. Januar 2011 einen viel beachteten Tatort in die deutschen Wohnzimmer („Heimatfront“). Die Fernsehzeitschrift „TV-Movie kündigt diesen Tatort mit einem eigenen Bericht an und schreibt auch über das, was Soldaten in echt erleben: „Die Realität ist schlimmer“. Zu Wort kommt hier u.a. unser Kooperationspartner „Eisblume“ mit Birgit Klimkiewicz.

zum Artikel

 

„Bundeswehr lässt Soldaten im Stich“

Kölner Stadt-Anzeiger

11. Januar 2011

Markus Decker schreibt im Kölner Stadt-Anzeiger über die hohe Quote der abgelehnten Entschädigungsanträge von traumatisierten Soldaten. Politiker und Vertreter der
Bundeswehr kommen im Artikel ebenso zu Wort, wie der Vorsitzende des Bundes Deutscher Veteranen.

zum Artikel

 

„Wenn der Krieg nicht mehr aufhört, …“

Recklinghäuser Zeitung

11. Oktober 2010

Jörg Müller schreibt in der Recklinghäuser Zeitung über den ehemaligen Soldaten Christian Bernhardt, dessen Kampf gegen die Bürokratie nach dem Einsatz und dessen Engagement im Bund Deutscher Veteranen, um anderen Kameraden zu helfen.

zum Artikel